Aktuelle Konstellationen


Neue Erfahrung in alten Systemen


Sommer 2018: Neues entdecken im Alten

Im Sommer 2018 befindet sich Mars im Wassermann nahe am Mondknoten. Mars steht in der Astrologie für Aufbruch, Neudurchsetzung, Herausforderung und Kampf. Der Wassermann hingegen für Wahrheit, Freiheit und eher ungewöhnliche Sichtweisen. Gleichzeitig bestehen jedoch bewahrende und aufbauende Konstellationen.

Insgesamt ist für den Sommer 2018 zu sehen, dass es viele neue Erkenntnisse in Verbindung mit brisanten Begegnungen geben dürfte. Wer sich auf dem falschen Dampfer befindet, wird dabei endlich merken, dass er nicht in die richtige Richtung gefahren ist. Deswegen ist es nun sinnvoll, sich der Wahrheit zu öffnen und eine neue Richtung einzuschlagen. Ideal ist es hier natürlich, sich über die langfristigen Konsequenzen des eigenen Handelns bewusst zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt im privaten ebenso wie im politischen Bereich.

Wie bestellt eignen sich die Konstellationen für innovatives Durchgreifen an der richtigen Stelle, mit Gespür für das Allgemeinwohl und die größeren Zusammenhänge. Idealerweise kann das Ganze dann in Verbindung mit langfristig aufbauenden Plänen gestaltet werden. Im weniger idealen Fall gleichen sich destruktive und konstruktive Kräfte aus, wobei mit Experimentierfreude und viel Gerangel kaum etwas herauskommt. Da ist es sinnvoll, nicht zu schnell loszustürmen, sondern sich für bestimmte Entscheidungen Zeit zu geben. Immer wieder ist es im Sommer 2018 also gut, wenn wir auf die Intuition hören und mit Gefühl handeln können.

Anfang Juni dürfte es im Miteinander Verstimmungen geben und es gilt, an manchen Stellen ordnend einzugreifen. Eine neue Sicht auf die Dinge in Verbindung mit der richtigen Technik hilft da weiter. Um den 6. Juni können sich im Bereich der Vernunft jedoch Löcher auftun, zudem lässt sich nicht alles mit Logik lösen. Viel effektiver ist es hier, Bilder und Emotionen sprechen zu lassen. Gut ist es dabei, den passenden Zeitpunkt einfach abzuwarten. Ab dem 10. Juni klärt sich einiges.

Recht spannend sieht es um den 13. bis 15. Juni aus. Mit Mars im Wassermann und am Mondknoten wollen sich große, neue Ideen verwirklichen. Dabei zeigt sich revolutionäres Potenzial. Gleichzeitig wird mit dem Neumond sowie dem Wechsel von Venus in das Zeichen Löwe ein neues Kapitel aufgeschlagen. Im Miteinander gilt es nun, großzügig und mit Herzensliebe, aber nicht ohne Stolz zu handeln. Es ist gut, wenn alle Beteiligten Freiräume haben und nach ihrer Fasson leben können. Bis zum Ende des Monats ist es hier sinnvoll, keine Einigung zu erzwingen, sondern sich inspirieren zu lassen und kreativ Neues zu schaffen.


Horoskop für den Sommer 2018
Horoskop für den Sommeranfang am 21.6.2018 um 12:07 Uhr in Bremen

Mit der Sonnenwende am 21. Juni beginnt der astrologische Sommer. Im Horoskop für diesen Moment ist mit Venus am Mondknoten und zunehmendem Mond in der Waage zu erkennen, dass es ein relativ schöner Sommer werden dürfte. Zudem wandert die Sonne nach Siebenschläfer in ein Trigon zu Jupiter, während Merkur und Venus frei von störenden Saturn-Konstellationen sind. Insgesamt zeigen die Konstellationen für den Sommer aber auch, dass es viele unterschiedliche Strömungen geben wird, thematisch, menschlich und klimatisch. Immer wieder zeigt sich die Situation komplex. Vieles verdichtet und verhakt sich, einfache Patentlösungen wird es nicht geben. Im Miteinander kann es vermehrt zu Spannungen kommen. Wenn anstelle von krampfhafter Einigkeit  mehr Toleranz gelebt wird, können aber alle ihren Spaß haben sogar voneinander lernen.

 

Um den 28. Juni ist es sinnvoll, zu Ergebnissen zu kommen. Ein geeigneter Zeitpunkt also, um Schwerpunkte zu setzen und Etappenziele festzulegen. Anfang bis Mitte Juli bestehen dann Konstellationen, mit denen es immer wieder ratsam ist, nicht sofort zu handeln, sondern sich Besinnungspausen zu gönnen. Nutzen wir diese Zeit also, indem wir Eindrücke in Ruhe auf uns wirken lassen, unseren Träumen Raum geben, Pläne schmieden und uns Gutes ausdenken. Hier ist es besonders sinnvoll, auf die Intuition zu hören, gerne auch mit Gespür für die Außenwelt. So lässt sich insbesondere vom 8. bis zum 18.7. dann einiges auf die Beine stellen. Wir sollten dennoch darauf achten, hier nicht zu fanatisch an bestimmten Vorstellungen festzuhalten.

Ab dem 18. Juli steigt dann ein gewisses Potenzial an Aufregung. Bis Ende Juli dürften hier immer wieder neue Herausforderungen aufflackern. Es wird recht hitzig und dramatisch zugehen. Die Vernunft bleibt dabei gelegentlich auf der Strecke. Es ist dennoch gut, wenn wir im Auge behalten können, was langfristig wirklich richtig ist.

Zudem schaltet Merkur zum Ende des Monats wieder in den Rückwärtsgang, von der Erde aus gesehen. Deswegen ist es ungefähr ab dem 20. Juli ratsam, erst einmal nichts zu entscheiden, was größere Konsequenzen nach sich ziehen kann. Dennoch zeigen sich viele spontane Impulse, die einen gewissen Schaden anrichten können, der im August dann korrigiert werden muss.

Insbesondere wenn es um Neuanschaffung von Gegenständen geht, die funktionieren sollen, ist die Zeit Ende Juli wenig geeignet. Und auch bei Verträgen, wichtigen Verabredungen und anderen praktischen Dingen kann jetzt mehr schief laufen als sonst. Wer in nun etwas aushandelt oder anschafft, darf sich also nicht wundern, wenn er sich einigen Stress mit installiert.


Beziehungen: Venus und Mars


Bis zum 13. Juni befindet sich Venus im Krebs. Eher weiblich handelnde, kooperative Menschen zeigen sich dabei recht emotional. Liebe, Nähe, Geborgenheit, ein schönes Zuhause und die Familie rücken in den Fokus. Allerdings dürften männliche Personen dann mit Mars im Wassermann nur wenig damit anfangen können, steht ihnen doch der Sinn nach Freiheit, Frische und neuen Ideen. Deswegen ist es ratsam, wenn sich die weibliche Seite in dieser Zeit auf ihre eigenen Werte besinnt. Es ist dabei gut, sich mit Freundinnen zu treffen und sich gegenseitig zu stärken. Sinnvoll ist es auch, alles Schöne zu pflegen und es sich nach Möglichkeit einfach so gemütlich zu machen.

 

Überhaupt zeigt sich im Sommer 2018, dass "Frauen und Männer" in relativ unterschiedlichen Welten leben. Dabei verweilt Mars die ganze Zeit über im Wassermann, wo er sich für neue Ideen begeistern lässt und gerne etwas mit Freunden unternimmt - sich aber weniger auf innige Bindung, tiefe Emotionen oder traute Zweisamkeit einlassen kann. Großartige Liebesbezeugungen und besonders schöne Aktionen von weiblicher Seite, dürften vom männlichen Partner also häufiger mit kühler Distanz quittiert werden.

 

Dennoch ist es möglich, sich in Freundschaft zu begegnen. Gegenseitige Freiräume und etwas mehr Toleranz in Verbindung mit selbstbestimmtem Handeln helfen hier am besten weiter. Denn so können sich beide Seiten inspirieren und viel Spaß miteinander haben, ohne sich zu bedrängen oder zu enttäuschen. In besonderem Maße gilt dies ungefähr Mitte bis Ende Juni, wenn Venus im Löwen sich gegenüber von Mars befindet.

 

Um den 10. Juli kann es von weiblicher Seite zu einer gewissen Ernüchterung kommen, wenn Venus das Zeichen Jungfrau betritt. Bis zum 22. Juli befindet sie sich dabei in aufbauenden Konstellationen. So lässt sich im Miteinander ein recht guter Rahmen schaffen. Zum Ende des Monats ist es allerdings ratsam, nicht jedes Detail auf die Goldwaage zu legen, sondern lieber gelassen zu bleiben.


Welche Konstellationen für Sie selbst bestehen, was in den kommenden Monaten für Sie wichtig wird, und worauf Sie achten dürfen: Das erfahren Sie in der persönlichen Beratung mit Christine Keidel-Joura.