Die aktuelle Zeitqualität


Wer Hindernisse überwinden will, braucht die meiste Disziplin


Beratung und Unterricht derzeit auch über Zoom, Skype, am Telefon oder per E-Mail

Aktuelle Konstellationen

Den ganzen Monat über befindet sich Mars im 90°-Winkel zu Saturn. Das ist eine herausfordernde Konstellation, die noch verstärkt wird, da beide Planeten in Zeichen stehen, in denen sie zu Hause sind und sich stark fühlen. Gut, dass insgesamt korrigierende und aufbauende Konstellationen vorhanden sind.

Immer mal wieder kann es im September zur Konfrontation kommen, vor allem zwischen aufrührenden und Grenzen setzenden Kräften. Dass es Hindernisse im Weg geben dürfte, wobei selbst gute Impulse nicht richtig vorankommen, zeigt sich auch daran, dass Mars zunächst in gebremstem Tempo - und ab dem 10. September dann rückwärts durch den Tierkreis läuft, von der Erde aus gesehen. Dadurch wird er quasi zu einem langsam laufenden Planeten und für größere Themen von Bedeutung, zumal er in diesem Monat besonders hell am Himmel leuchtet, was ihn stärker wirken lässt.

Vermehrt ist also mit Aufruhr zu rechnen - aber auch mit Rückschlägen oder mit Rücktritten von führenden Personen. Konflikte lassen sich nicht so schnell lösen, und voreiliges Handeln dürfte am Ende bewirken, dass es Verzögerungen gibt.

Deswegen ist es wichtig, an der richtigen Stelle klare Kante zu zeigen und Grenzen setzen. Das geht nicht ohne Zurechtweisung, Korrektur und eine gewisse Strenge. Im Idealfall nutzen wir diese Konstellation jedoch, um uns getreu dem Kategorischen Imperativ selbst zu disziplinieren. Hier ist gut, wenn wir Verantwortung übernehmen können. Alte Wut oder verletzte männliche Eitelkeit bringen niemanden weiter.

Zum Glück steht die Sonne im September günstig zu Uranus im Stier und später zu wichtigen Planeten im Steinbock. Wenn wir also vernünftig und mit Bedacht handeln, können wir in diesem Monat wichtige Weichen stellen und Gutes aufbauen. Oft bringt diese Konstellation dann auch einen stabilen Altweibersommer, der aber zu Beginn des Monats noch durch eine Opposition von Venus und Saturn getrübt wird. Insgesamt eignet sich der September, um vieles zu sortieren. Dabei ist es sinnvoll, wenn wir darauf achten, was wirklich gesund ist, nicht nur für uns selbst, sondern für die Welt.


Miteinander: Venus und Mars


Je nachdem, wie Venus und Mars am Himmel stehen, gestaltet sich das Zusammenwirken im Miteinander. Dabei beherrscht Mars all jene, die tatkräftig handeln und sich gut durchsetzen können. Venus hingegen steht für Menschen, die auf Harmonie und Zusammenarbeit setzen.

 

Bis zum 6. September befindet sich Venus noch im Krebs. Für alle, die ein harmonisches Miteinander lieben, ist es damit wichtig, sich gewisse Oasen zu schaffen. Dabei hilft es, vor allem mit jenen Menschen zusammen zu sein, mit denen eine Art Seelenverwandtschaft besteht. Außerdem ist es ratsam, mehr auf die Intuition zu hören als auf spontane, mitunter wütende Impulse, die sich ja zeigen können mit Mars im Widder - zu dem sich Venus um den 4. September im Spannungsfeld befindet. Insbesondere zwischen Frauen und Männern kann es zu Konflikten kommen, aber auch zwischen vermittelnden und draufgängerischen Personen. Hier ist es wichtig, sich nicht unter die Räder zu begeben, nur weil wir Harmonie erreichen möchten. Wenn wir uns durchsetzen wollen, sollten wir hingegen darauf achten, nicht das Kind mit dem Bade auszuschütten.

 

Ab dem 6. September geht es dann mit Venus im Löwen mehr und mehr darum, das Miteinander ebenso glanzvoll wie herzlich zu gestalten. Dabei ist es gut, wenn wir unseren Selbstwert pflegen und vor allem mit jenen Menschen zusammen sind, mit denen das Leben Spaß macht. Kreatives Handeln ist hier natürlich angenehmer als irgendein persönliches Drama. Ungefähr am 15. September ist es daher ratsam, sich von leidvollen Situationen im Miteinander entschieden zu distanzieren. Es ist außerdem sinnvoll, wenn wir auf unsere Würde achten und kraftvoll gestalten, was wir wirklich wollen. Indem wir uns gut positionieren, werden wir besser gesehen. Dadurch veredeln wir schließlich das Zusammenwirken mit anderen.

 

Um den 23. September dürften wir kurzfristig vor Mauern stehen, über die wir uns aber bald darauf hinwegsetzen können. Ungefähr am 27. kann es vermehrt Kontakte geben, die uns weiterbringen. Dabei steht Venus im Löwen im letzten Drittel des Monats harmonisch zu Mars. Mit gesundem Selbstbewusstsein lässt sich also viel Schönes gestalten, insbesondere im Zusammenspiel von weiblichen und männlichen Personen. Hier ist es gut, wenn die "weibliche" Person die Regie übernimmt, während der "männliche" Part klare und richtige Anweisungen befolgen sollte.


Welche Konstellationen für Sie selbst bestehen, was in den kommenden Monaten für Sie wichtig wird, und worauf Sie achten dürfen: Das erfahren Sie in der persönlichen Beratung mit Christine Keidel-Joura.