Aktuelle Konstellationen


Finde den richtigen Schlüssel


Aktuelle Konstellationen

Im November bestehen Konstellationen, die sich als bunt und chaotisch beschreiben lassen. Einiges wird aufgerührt und kann sich neu mischen. Übertreibung hilft dabei selten weiter. Gut ist es hingegen, wenn wir Überblick behalten und so den richtigen Schlüssel finden.

 

Wer investieren will oder etwas zu organisieren hat, sollte dies am besten in der ersten Hälfte des Monats tun. Besonders ratsam ist es hier, einen guten Plan zu haben, sich aber dennoch von anderen inspirieren zu lassen und nicht im Alleingang zu handeln. Schließlich sehen vier Augen mehr als zwei, und das Zusammenwirken im Team steht gerade unter günstigen Sternen.

 

Den ganzen Monat über befindet sich Mars im 90°-Winkel zu Jupiter. Hier ist es zwar sinnvoll, mit großen Schritten voranzugehen - aber wir sollten uns hüten vor Maßlosigkeit, erhöhten Ausgaben und missionarischen Übergriffen. Anstatt in Glaubenskriege zu verfallen, ist es natürlich besser, wenn wir mit Weitsicht handeln können. Kämpfen wir also fair, mit Sinn und Verstand.

 

Dabei wechselt Jupiter ab dem 8. November in das Zeichen Schütze, wo er für rund ein Jahr bleiben wird. Hier befindet er sich im Bereich seiner Herrschaft. Er kann seine Kraft also voll entfalten. Das ist eher günstig, steht Jupiter doch für Wachstum, Entwicklung und Erfolg. Die Einführung der D-Mark aber auch die Gründung von Bayern München oder die Erstzulassung der Pille verfügen zum Beispiel über diese Konstellation. Wer etwas gründen möchte, das groß und erfolgreich werden will, hat nun also für ein Jahr verbesserte Chancen. Zusätzlich fördert Jupiter alles Bunte und bringt erzählerisches Talent. Menschen mit dieser Planetenposition wirken oft charismatisch, aktiv und jung geblieben. Sie sind zudem idealistisch, aber auch ruhelos und etwas dramatisch veranlagt. Das Wetter mit Jupiter im Schützen zeigt sich hingegen recht warm, eher schön, leicht wechselhaft und nicht zu trocken.

 

Ab dem 17. November läuft Merkur allerdings mal wieder rückwärts durch den Tierkreis, von der Erde aus gesehen. Bereits in den Tagen zuvor kann sich dabei zeigen, dass manches nicht so funktioniert, wie es eigentlich sollte. Insbesondere die Technik für Kommunikation und Verkehr sowie für diverse Geräte dürfte einige Fehler aufweisen. Aber auch Bestellungen und Verabredungen können anders verlaufen als geplant. Es wird wohl manches zu reklamieren und zu reparieren geben. Für Neuanschaffungen, Verhandlungen und Verträge ist das eher unpraktisch - insbesondere da es ab Mitte November angespannte Konstellationen gibt von Sonne, Jupiter und Merkur einerseits mit Mars und Neptun andererseits, was immer wieder für größeres Chaos sorgen kann. Wer hier zu schnell, zu laut und mittendrin agiert, könnte einigen Schaden anrichten. Hilfreich ist es hingegen, den Überblick zu behalten, mit Weisheit und Weitsicht zu handeln. Insbesondere um den 20. November dürfte hier der passende Schlüssel gefunden werden. Dennoch kann es ungefähr am 26. November etwas hitziger zur Sache gehen.


Miteinander: Venus und Mars


Von Anfang bis Mitte November stehen Mars und Venus recht harmonisch zueinander. Das ist nicht zuletzt dem Einlenken von Venus zu verdanken, die sich aus dem Skorpion rückwärts in die Waage bewegt hat, das Zeichen für Partnerschaft und Diplomatie. Dort steht sie besonders stark und kann im Miteinander einiges bewirken.

Ebenfalls bis Mitte November befindet sich Mars im Wassermann. Damit ist es ratsam, für neue Ideen offen zu sein und gelegentlich umzudenken. Wenn wir mit erfrischenden Impulsen gemeinsam vorangehen, können wir jetzt viel erreichen. Im Element Luft darf das gerne freundschaftlich, heiter und locker geschehen.

Am 15. November wechselt Mars dann in das Zeichen Fische. Nun ist es für “männliche”, entschlossen handelnde Menschen an der Zeit, die Dinge immer wieder auf sich wirken zu lassen. Erfolg hat, wer mit Gefühl vorangeht. Gut ist es dabei auch, auf Träume zu achten - ohne jedoch von Illusionen getrieben zu werden. Besonders in den Tagen um den 26. November besteht hier die Gefahr, dass die Phantasie mit einem durchgeht, in Verbindung mit stürmischem und rechthaberischem Verhalten. Glücklich darf sich hier schätzen, wer über genügend Weisheit verfügt.

Venus indes wandert ab dem 16. November wieder vorwärts durch den Tierkreis, von der Erde aus betrachtet. Der strategische Rückzug von weiblicher Seite ist nun also abgeschlossen. In der Waage stehend bleibt Venus relativ stark. Die Zeit ist daher günstig, um das Miteinander harmonisch zu moderieren. Ein Umbruch steht hier zum Ende des Monats an.


Welche Konstellationen für Sie selbst bestehen, was in den kommenden Monaten für Sie wichtig wird, und worauf Sie achten dürfen: Das erfahren Sie in der persönlichen Beratung mit Christine Keidel-Joura.