Konstellationen im Mai


Bäumchen wechsle dich


Zeit für Veränderung im Mai 2018

Mit Eintritt von Uranus in das Zeichen Stier bringt der Mai so manche “Mutation” im Weltgeschehen mit sich, erst recht da gleichzeitig aufregende Aspekte von Mars und Uranus vorhanden sind. Zum Glück bestehen aber auch Einflüsse, die Frieden und Gutes unterstützen.

In der ersten Maiwoche ist es sinnvoll, die Dinge möglichst in Ruhe anzugehen. Mit genügend schöpferischen Pausen gelingt hier vieles effektiver als im Hauruck-Verfahren. Es ist also ratsam, Pläne zu schmieden und reelle Konzepte zu entwickeln. Allzu fixe Ideen sind dabei wenig hilfreich. Wer jedoch Zeit hat, sich die Dinge genauer anzuschauen, kann bis um den 12. Mai Erfolge verbuchen.

In den Tagen um den 12. bis 18. Mai dürfte es hingegen zu einer Art Feuerprobe kommen. Manches, was als Idee richtig gut funktionierte, kann in der Realität ganz anders aussehen. Neue Erfahrungen stehen an, Möglichkeiten offenbaren sich, schnelles Umdenken ist gefragt. Eine Art Revolution findet statt.

 

Überhaupt werden einige neue Standards geschaffen, wenn Uranus ab Mitte Mai in das Zeichen Stier wechselt, wo er rund sieben Jahre bleiben wird. Sowohl Uranus als auch der Stier stehen für soziale Themen. Das kann im Idealfall mehr Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit bringen, für Frieden sorgen und das Bewusstsein dafür stärken, dass alle Menschen Teil einer großen Gemeinschaft sind. Im weniger idealen Fall können soziale Themen nun extrem werden. Verrückte Territorialkonflikte, diverse Umbrüche sowie Zusammenbruch und Neugründung von Staaten oder starke wirtschaftliche Irritationen können hier zum Vorschein kommen. Zu bedenken ist auch, dass Uranus das letzte Mal von 1934 bis 1941 im Stier stand. Schauen wir auf das Horoskop für den Eintritt von Uranus in den Stier 2018, lässt sich verglichen mit 1934 jedoch erkennen, dass wir mittlerweile stabilere Verhältnisse haben als damals - und dass so etwas wie eine globale Verantwortung nun im Bewusstsein der Menschheit angekommen ist. Auch wenn dies an manchen Orten noch nicht erkennbar zu sein scheint.

Nachdem sich Mitte Mai einiges neu gemischt hat, gibt es ungefähr ab dem 18.5. eine sinnvolle Neuordnung, mit der sich Gutes aufbauen lässt. Besonders konstruktiv sehen hier die Tage um den 24. Mai aus. Eine höhere, kosmische, göttliche Struktur zeigt sich nun recht häufig.


Beziehungen: Venus und Mars


Bis zum 16. Mai befindet sich Mars im Steinbock. Das ist für männlich-entschlossen handelnde Personen relativ günstig, gibt ihnen Richtung und Effektivität. Ziele können erreicht werden, insbesondere wenn es um langfristige, konkrete und wichtige Bereiche geht.

 

Für weiblich-kooperativ handelnde Menschen ist es dabei mit Venus in den Zwillingen bis zum 18. Mai sinnvoll, die Leichtigkeit des Seins zu genießen, gerne mal unterwegs zu sein, jede Kommunikation zu pflegen, Neues auszuprobieren und etwas dazu zu lernen.

Eine Art Umbruch im Miteinander, neue Ideen und neue Themen zeigen sich ungefähr Mitte Mai. Ein altes Projekt dürfte abgeschlossen zu sein, und es weht ein anderer Wind, der die Welt in neuem Licht erscheinen lässt.

Mit Mars im Wassermann wird es dann ab dem 16. Mai für “männliche” Menschen wichtig, sich etwas mehr ideell als materiell zu engagieren. Hier ist es gut, sich von alten Zwängen zu befreien. Außerdem ist es sinnvoll, sich mit Gleichgesinnten zusammenzutun, um so an einer größeren Sache zu wirken, für eine größere Allgemeinheit. Innovatives Handeln mit frischen, gerne auch etwas außergewöhnlichen Ideen ist jetzt besonders angesagt.

Ab dem 18. Mai befindet sich Venus im Krebs. Nun kann es von “weiblicher” Seite einen stärkeren Bedarf an emotionalen Themen geben. Liebe, Nähe, Geborgenheit, ein schönes Zuhause und die Familie rücken wieder mehr in den Fokus. Allerdings dürften viele Männer dann mit Mars im Wassermann eher wenig damit anfangen können, steht ihnen doch der Sinn nach Freiheit, Frische und neuen Ideen. Deswegen ist es ratsam, wenn sich die “weiblichen” Menschen in dieser Zeit auf ihre eigenen Werte besinnen, sich gegenseitig stärken, alles Schöne pflegen und es sich nach Möglichkeit einfach so gemütlich machen. Und selbst wenn Frauen und Männer ab dem 18. Mai in etwas unterschiedlichen Welten leben: Es ist möglich, sich in Freundschaft zu begegnen. Zudem gibt es in der Schnittmenge immer noch genügend Bereiche, wo gemeinsame Projekte gepflegt werden wollen. Um den 26. Mai gilt es hier, Schwerpunkte zu setzen und bestimmte Spielregeln festzulegen.


Welche Konstellationen für Sie selbst bestehen, was in den kommenden Monaten für Sie wichtig wird, und worauf Sie achten dürfen: Das erfahren Sie in der persönlichen Beratung mit Christine Keidel-Joura.