Die aktuelle Zeitqualität


Beschaulichkeit hilft weiter


Aktuelle Konstellationen

"Löse und verbinde", dieser Satz aus der Alchemie gilt in den kommenden Jahren immer mal wieder und ist auch im Juni Thema. Er sollte nicht als "Teile und herrsche" missverstanden werden. Achten wir also darauf, sachlich zu bleiben und uns nicht von Triggern ablenken zu lassen. Hier ist es sinnvoll, wenn wir uns aus Situationen lösen können, die uns nicht weiterbringen.

 

Was um den 4. Juni zunächst ganz gut erscheint, kann um den 8. Juni eine Art Abkühlung erfahren. Es hilft, wenn wir die Dinge sachlich und in Ruhe angehen. Manches sieht ungefähr am 11. Juni ganz klar aus, kann für andere aber ganz klar anders aussehen. Am besten ist es da, wenn wir differenzieren können und in der Lage sind, auch die andere Seite zu verstehen. 

 

Vom 4. bis zum 14. Juni ist es dabei sinnvoll, wenn wir uns nicht in Diskussionen oder Einzelheiten verrennen. Schauen wir lieber, was uns tatsächlich hilft. Und was wirklich passt, weil es sich fügt. Um den 14. bis 17. Juni könnte leider gelegentlich die Vernunft ausgeschaltet sein. Wir sollten uns weder blenden noch verwirren lassen.


In der zweiten Hälfte des Monats sind dann einige Themen abgearbeitet worden und es kann wieder mehr Ruhe einkehren. Nutzen wir also die Zeit, um hinzufühlen, was wirklich sinnvoll ist. Etwas Muße kann hier nützlich sein. Zudem dürfen wir uns fragen, womit wir uns wirklich identifizieren. Da hilft es, ein wenig nach innen zu schauen. Wollen wir hingegen schnelle Lösungen finden oder die Dinge zu sehr vom Kopf angehen, kann es nun eher mal Chaos geben. Mit Gespür für die Sache und mit einer gewissen Beschaulichkeit gelingt vieles besser.

 

Sommeranfang

 

Immer mit der Sommersonnwende, in diesem Jahr am 20.6.2024 um 22.51 Uhr MEZ/S, beginnt das astrologische Zeichen Krebs. Es zeigt den Wendepunkt von der Jahreszeit des Wachstums zur Jahreszeit der Fruchtbarkeit, vom Materiellen zum Seelischen. Genau deswegen ist es nun ratsam, zu sich zu finden. Und darauf zu achten, ob etwas nur funktioniert, oder ob es auch eine Seele hat. Ebenso kann es sinnvoll sein, Eindrücke in Ruhe zu verarbeiten und dabei zu erkennen, was sinnbildlich Früchte trägt, idealerweise solche, die auch gesund sind. In diesem Jahr findet der Sommeranfang kur vor Vollmond statt. Das bringt eher mal Unruhe als Besinnung, wobei es dennoch wichtig ist, mit Gespür zu handeln.

 

Auf das Klima dürfte diese Konstellation im Sommer 2024 unruhig, anschwellend, wechselhaft, warm, gewittrig, übertreibend wirken. Heiter und aufgelockert einerseits und große Wassermassen andererseits, letztere angezeigt durch den Vollmond, eine Betonung der Wasserzeichen und starke Neptun-Konstellationen.


Die Weltbevölkerung könnte sich ebenfalls eher unruhig und getrieben zeigen, etwas verwirrt in alle Richtungen. Auch hier hilft einzig Beschaulichkeit. Miteinander reden und das Gegenüber verstehen ist außerdem sinnvoll.

 

Ab dem 29. Juni läuft Saturn dann erst einmal rückwärts durch den Tierkreis, von der Erde aus gesehen. Das bedeutet, dass wichtige Themen nun nicht mehr so flott vorangebracht werden können, wobei es aber gut ist, sich in Ruhe einen Überblick zu verschaffen und etwas zu verbessern.


Welche Konstellationen für Sie selbst bestehen, was in den kommenden Monaten für Sie wichtig wird, und worauf Sie achten dürfen: Das erfahren Sie in der persönlichen Beratung mit Christine Keidel-Joura.