Die aktuelle Zeitqualität


Der Bock sollte nicht zum Gärtner werden


Beratung und Unterricht derzeit auch über Zoom, Skype, am Telefon oder per E-Mail

Aktuelle Konstellationen

Im Juli steht Merkur den ganzen Monat im 90°-Winkel zu Mars. Dabei befindet er sich im Zeichen Krebs - und bis zur Mitte des Monats noch im Rückwärtsgang. Deswegen ist es sinnvoll, sich nicht unnötig in Diskussionen aufzureiben, sondern besser Besinnungspausen einzulegen.


Dass es gut ist, zu einer gewissen Beschaulichkeit zu finden, zeigt sich auch daran, dass die Sonne bis zum 22. Juli im Krebs steht. Zudem laufen einige wichtige Planeten rückwärts durch den Tierkreis, von der Erde aus gesehen. Damit ist es sinnvoll, wenn wir immer wieder innehalten und prüfen können, was wirklich richtig ist. Hier ist es ratsam, manches zu korrigieren. Wollen wir hingegen ungeduldig und voreilig handeln, kann das schnell nach hinten losgehen. Hilfreich ist es außerdem, wenn wir ein schönes Zuhause und seelische Verbindungen pflegen können, die uns stärken.

Fordernde Ungeduld dürfte sich dennoch gelegentlich breit machen, denn schließlich befindet sich Mars im Widder im Zeichen seiner Regentschaft. Einige Personen werden also recht laut und kämpferisch in Erscheinung treten. Insbesondere in der Mitte des Monats kann dies zu gewissen Verletzungen führen, wenn Mars mit Chiron zusammen steht. Denn jener gilt in der Mythologie als feingeistiger Heiler, der aber auf grobe Weise verletzt wird. Natürlich gibt es dann wohl einiges zu klären und außerdem Diskussionsbedarf. Dennoch sollten wir darauf achten, uns nicht unnötig aufzureiben. Sowohl Chiron als auch Merkur stehen ja beide für Gesundheitsthemen. Von Mars angegriffen, ist es daher ratsam, vorsichtig zu sein. Weil gleichzeitig wichtige Planeten rückwärts laufen, kann zudem Corona wieder aufflammen.

Zum Glück bewegt sich Merkur ab Mitte des Monats dann vorwärts durch den Tierkreis. Außerdem steht zur selben Zeit die Sonne recht günstig zu Neptun. So dürfte sich einiges in Ruhe ordnen und fügen. Insbesondere um den 20. Juli gilt es hier, zu klaren Ergebnissen zu kommen und etwas abzuschließen. So kann mit dem Neumond ein neuer Zyklus beginnen. Dass es nun wieder mehr Schwung gibt, zeigt sich auch, wenn die Sonne am 22. des Monats in das Zeichen Löwe wechselt. Rechthaberisches Streiten ist trotzdem wenig konstruktiv.


Miteinander: Venus und Mars


Je nachdem, wie Venus und Mars am Himmel stehen, gestaltet sich das Zusammenwirken im Miteinander. Dabei beherrscht Mars all jene, die tatkräftig handeln und sich gut durchsetzen können. Venus hingegen steht für Menschen, die auf Harmonie und Zusammenarbeit setzen.

 

Den ganzen Monat über befindet sich Venus in den Zwillingen. Deswegen ist es sinnvoll, anstehende Probleme mit einer gewissen Leichtigkeit anzugehen. In der Gemeinschaft mit anderen hilft es, wenn genügend Luft zum Atmen vorhanden ist - und wenn wir die Dinge nicht zu einseitig sehen. Die absolute Wahrheit gibt es ja sowieso nicht, denn in Wirklichkeit ist vieles wahr. Nur aus unterschiedlichen Puzzleteilen kann sich damit ein sinnvolles Bild ergeben.

Allerdings wird Venus im Juli nur wenige Aspekte zu anderen Planeten bilden. So besteht zwar im Prinzip die Möglichkeit zu guter und fairer Kommunikation, die aber nicht immer greifen dürfte. Achten wir deswegen bewusst darauf, mit wem ein guter Austausch möglich ist.

 

Zum Glück steht Venus dabei in aufbauender Beziehung zu Mars im Widder. Sie hat damit einen tatkräftigen Helfer an ihrer Seite, der mit Charme und Freude gut zu motivieren ist. So kann es im Miteinander erfrischende Impulse geben. Hier ist es ratsam, wenn alle tatkräftigen, "männlichen" Personen ein Projekt haben, wo sie sich austoben können. Für kooperative, weibliche Menschen ist es hingegen sinnvoll, manches nicht zu ernst zu nehmen, sondern auf heitere Weise einzulenken. So lässt sich gemeinsam vieles recht schlau gestalten.

 

Für alle entschieden handelnden Personen ist um den 14. Juli Vorsicht geboten. Um den 8. und den 27. Juli kann es Auseinandersetzungen geben. Hier gilt es, sich nicht in Rage zu reden, sondern besser erst einmal an die frische Luft zu gehen. Für jene, die ein harmonisches Miteinander lieben, ist es zum Ende des Monats sinnvoll, sich keine Illusionen zu machen. Dennoch sind Träumereien erlaubt.


Welche Konstellationen für Sie selbst bestehen, was in den kommenden Monaten für Sie wichtig wird, und worauf Sie achten dürfen: Das erfahren Sie in der persönlichen Beratung mit Christine Keidel-Joura.