WASSERMANN

20./21. Januar bis 18./19. Februar

Tierkreiszeichen Wassermann, Keramik von Susanne Stuwe-Thiel

Auffällig viele Reformer, Erfinder und Freigeister werden im Zeichen des Wassermanns geboren oder haben ihren Aszendenten dort stehen bzw. eine starke Betonung des Wassermann-Prinzips im Horoskop. Denn das Tierkreiszeichen Wassermann steht für die Fähigkeit, Dinge mit Abstand und mit neuen Augen zu sehen, infrage zu stellen, über den Tellerrand zu schauen, mit festgeschriebenen Rollen eher spielerisch umzugehen. Neue Ideen fallen ihm dabei nur so zu, oft in Verbindung mit einem ganz besonderen Geisteswitz. Wassermänner sind Individualisten und lassen sich natürlich nur ungern vereinnahmen, marschieren lieber nicht in der Herde mit und fühlen sich oft auch nicht richtig zugehörig - sind dafür aber ziemlich cool. Sie haben hohe Ideale und können wahre Engel sein. Sie verfügen häufig über pädagogische, psychologische und menschenfreundliche Fähigkeiten, können sich schnell in andere hineinversetzen, behalten aber dennoch den Überblick. Oft engagieren sie sich für eine bessere Welt, für Freiheit, Freundschaft und Brüderlichkeit. Weil sie eigentlich offen für alle Möglichkeiten sind, halten sie zum Ausgleich jedoch besonders gerne an wenigen wichtigen Grundsätzen, Sicherheiten und Beziehungen fest, die ihnen heilig sind, und für die sie fast alles tun würden - aus freier Entscheidung. Das Thema Freiheit ist für Wassermänner besonders wichtig. Wahre Freiheit korreliert jedoch immer mit Verantwortung und kann auch die Freiheit sein, sich nicht befreien zu müssen.