Prognose zur Bundestagswahl 2021


Unterschiedliche Winde wehen



Um den Ausgang einer Wahl beurteilen zu können, wird am besten das Horoskop für die Schließung der Wahllokale erstellt, denn das zeigt in gewissem Sinne die „Geburt der Wahl“. Besonders wichtig ist hier die Stellung des Mondes, der die Stimmung im Volk bedeutet.

Als Ort der „Geburt“ verwende ich zunächst den geografischen Mittelpunkt von Deutschland, um einen Mittelwert für alle zu bekommen. Erst später schaue ich dann, wie sich dieses Wahlhoroskop in Berlin darstellt, wo es quasi vom Bundestag aufgegriffen wird.

Doch egal an welchem Ort, der Mond befindet sich am 26. September 2021 den ganzen Tag lang in den Zwillingen. Das zeigt eine vielseitige, bewegliche Stimmung im Volk, mit der wohl viele bis zuletzt nicht genau wissen, was sie wählen sollen. Denn das Zeichen Zwillinge bedeutet unter anderem Neutralität und Offenheit in alle Richtungen. Im Wahlhoroskop ist es ein Hinweis auf Schwarmintelligenz und so gesehen echte Demokratie. Als bewegliches Luftzeichen stehen die Zwillinge allerdings nicht für Eindeutigkeit, sondern für unterschiedliche Erkenntnisse - und Ergebnisse. So dürften die Stimmen verhältnismäßig gleich auf die verschiedenen Parteien verteilt sein, und es wird wohl einige Möglichkeiten zu Koalitionen geben. Die Stimmung im Volk ist dabei offen für Neues, mit einem deutlichen Wunsch nach Bewegung und Veränderung. Ein „Weiter so wie bisher“ wird also von den wenigsten gewünscht. Viel eher stehen die Konstellationen für Ent-Wicklung, raus aus blockierendem Filz. Dies zeigt sich auch, weil fast alle wichtigen Horoskopfaktoren in progressiven Zeichen zu finden sind. Dabei überwiegt das Element Luft, das in der Astrologie für Austausch steht. Fortschrittliche Ideen und sachliche Kommunikation spielen hier eine Rolle, außerdem Bewegung, Verkehr und Handel.

Horoskop zur Schließung der Wahllokale am 26.9.21 um 18.00 Uhr, Mitteldeutschland
Horoskop zur Schließung der Wahllokale am 26.9.21 um 18.00 Uhr, Mitteldeutschland

Wer neuer „König oder Königin“ wird, lässt sich zudem an der Stellung der Sonne ablesen. Die befindet sich hier in der Waage, noch dazu im 7. Feld, was auf jeden Fall eine Partnerschaft anzeigt, also eine Koalition. Da die Sonne am 26. September zusätzlich in einer Linie mit Mars liegt, dürfte diese Koalition recht umstritten sein. Und egal wer regieren wird: Mit dem kriegerischen Mars an der Seite wird es immer wieder Angriffe und Machtkämpfe geben, die nicht unbedingt konstruktiv sind. Zum Glück steht unser Kriegsgott in der Waage im Exil. Dort kann er sich nicht unmittelbar, aber strategisch durchsetzen und muss zu Kompromissen bereit sein. Er wird beherrscht von Venus, ein Hinweis auch auf weibliche Macht. Venus jedoch befindet sich dabei im Skorpion ebenfalls im Exil, wo sie sich den Befugnissen von Mars unterzuordnen hat. Die Koalierenden beherrschen und beschränken sich hier also gegenseitig. Im Idealfall können Sie sich immer wieder zu Kompromissen durchringen, die zudem intensiv durchdacht sind.

In der Astrologie steht Mars unter anderem für die Roten, die SPD. Er repräsentiert außerdem den einfachen, anpackenden Menschen, der nach vorne schaut und für etwas kämpft. In diesem Horoskop taucht er mit auf im Bereich Partnerschaft, zusammen mit „König oder Königin“. Das dürfte ein Hinweis darauf sein, dass wir die SPD in der Koalition wiederfinden. Beherrscht von Venus könnte auch eine Frau hier mitmischen.

Im Anbetracht der Konstellationen halte ich es außerdem für wahrscheinlich, dass es eine Drei-Parteien-Regierung geben wird. Denn Sonne und Mars befinden sich in einem großen Dreieck mit anderen wichtigen Planeten, alle im Element Luft. Kritisch ist hier natürlich, dass Luft eher wenig Substanz hat. Möglicherweise wird die Regierungsbildung also eine Art Luftnummer. Mit gesundem Idealismus, fairer Kommunikation und Verwirklichung neuer Ideen lässt sich aber auch Gutes unter dieser Konstellation gestalten. Das kooperative Element Luft wird uns übrigens in den kommenden Jahren und Jahrzehnten immer wieder begegnen, es ist sozusagen Thema der Zeit.

Am Wahltag besteht ein großes Trigon im Element Luft
Am Wahltag besteht ein großes Trigon im Element Luft

Ganz oben im Horoskop steht dabei das Zeichen Schütze. Sein Planet ist Jupiter, und der befindet sich hier nahe am Aszendenten. Themen von Jupiter spielen also eine große Rolle. Es geht daher um sinnvolle, heilende Weiterentwicklung, für die Menschheit und die Welt. Gerne in Verbindung mit neuen Technologien, die uns alle weiterbringen, und die nicht zuletzt eine gute Wirtschaftsposition von Deutschland im internationalen Handel stärken. Diese Position wird derzeit am ehesten von den Grünen vertreten.

Schauen wir jedoch, wie das Wahlergebnis dann in Berlin wahrgenommen und aufgegriffen wird, müssen wir das Horoskop für 18.00 Uhr am Wahltag in Berlin erstellen:

Horoskop zur Bundestagswahl am 26.9.21 um 18.00 Uhr in Berlin
Horoskop zur Bundestagswahl am 26.9.21 um 18.00 Uhr in Berlin

Weil sich Berlin weiter östlich befindet als die Mitte Deutschlands, haben wir hier bereits die Fische am Aszendenten und nicht mehr den Wassermann. In Berlin wird daher an der Mitte vorbei regiert, auch im übertragenen Sinne. Was übrigens dafür spräche, den Regierungssitz immer ungefähr in das Zentrum eines Landes zu Legen. Oder Tag und Uhrzeit des Wahlausgangs so auszurichten, dass an beiden Orten dasselbe Zeichen am Aszendenten steht, damit die Regierung besser den Willen der Wählenden vertreten kann.

Wassermann hier und Fische dort: Diese Konstellation finden wir seit 1998 in jedem Horoskop zur Bundestagswahl, die seitdem immer Ende September um 18.00 Uhr „geboren“ wird. Die Fische, zuständig für Berlin, zeigen sich dabei eher passiv, leicht verschlafen und recht wenig innovativ. Die Regierung scheint fast wie gelähmt, eingebunden in größere Strömungen, denen sie irgendwie ausgeliefert ist. Hier dürfte auch einiges hinter den Kulissen zu passieren, was eigentlich transparent und fair sein sollte. Und so wird Jupiter, nun eingeschlossen im 12. Feld, nicht ganz so erneuernd wirken können, wie es von der Mitte Deutschlands aus gewollt ist.

Gegenüber von den Fischen befindet sich in Berlin übrigens der Deszendent in der Jungfrau, wo es nicht zuletzt um wirtschaftliche Abhängigkeiten geht. Die Jungfrau beherrscht dabei das 7. Feld, das für Partnerschaft steht. Zu ihr gehört der Planet Merkur, der wie Sonne und Mars in der Waage zu sehen ist. In dieser Position passt Merkur am ehesten zu den Liberalen, die bei der Regierungsbildung ein Wörtchen mitreden dürften. Daher halte ich eine Ampel aus SPD, FDP und Grünen für besonders passend im Sinne des Wahlhoroskops. Was die Gewählten jedoch tatsächlich mit den Konstellationen anstellen werden, liegt nicht mehr in meiner Macht. Zudem wird Merkur am Tag nach der Wahl rückläufig, was die Verhandlungen komplizierter machen dürfte, wobei sich mögliche Partner dann doch wieder zurückziehen können.

 

© Christine Keidel-Joura, 2. September 2021