Die wahre Bedeutung der Mondknoten


Mondknoten im Praxistest


Der Drachenkopf steht für den aufsteigenden Mondknoten

Viele Mythen und Deutungserzählungen gibt es zu den Mondknoten. Karmische Entwicklung soll hier ebenso angezeigt sein wie das Festhängen in alten Schleifen. Aber was stimmt an den vielen Interpretationen zu den Mondknoten wirklich? Andere hingegen behaupten, die Mondknoten würden die eigentlichen Lebensthemen anzeigen. Aber was zeigen die Mondknoten tatsächlich, in der Praxis?

 

Jahrzehntelange Arbeit mit echten Horoskopen zeigt, dass die Mondknoten in einigen Bereichen neu interpretiert werden müssen. Insbesondere die eher wertende Aufteilung, mit der wir am nördlichen Mondknoten weiterkommen, während wir beim südlichen Knoten an altem Karma kleben sollen, stimmt so nicht. Denn in der Praxis sehen wir hier das beide Mondknoten gleichermaßen: Beide greifen altes Karma auf und zeigen wichtige Themen, die wir ins Leben bringen, inkarnieren sollen. Idealerweise indem wir uns dabei weiterentwickeln. Und hier liefert auch der südliche Mondknoten gutes Potenzial.

 

Zudem fallen die Mondknoten in der Praxis immer wieder auf, wenn es um besondere Begegnungen geht. Vor allem Lebenspartnerschaften entstehen oft bei Auslösung der Mondknoten. Und im Horoskopvergleich von nahestehenden Personen gibt es immer wieder sehr auffällige Verbindungen von wichtigen Themen des einen zu den Mondknoten des anderen Horoskops.


THEMEN

  • Lebensthemen bei den Mondknoten
  • Der Mythos von Drachenkopf und Drachenschwanz
  • Karma: Aufstieg und Abstieg an den Mondkonten?
  • Entwicklung bei den Mondknoten
  • Mondknoten in karmischen Verbindungen
  • Mondknoten und Partnerschaft
  • Reale Aufgaben an den Mondknoten
  • Die Mondknoten als Verstärker

INFO

 

Beginn: Sa. 15.6.2024, 11.00 Uhr

Dauer: Sa. 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kursgebühr: 110 Euro

Ort: Online